Dysbioselenkung

Die Dysbiose bezeichnet eine veränderte, von der Norm abweichende Zusammensetzung der Darmflora. Durch Medikamente (Antibiotika), Ernährungsgewohnheiten, Stress und viele andere Faktoren, kann es zu einer Veränderung der Darmflora kommen. Häufig findet man eine vermehrte Fäulnisflora, bei verminderter Säuerungsflora, mit der Folge von:

  • Blähungen
  • Verstopfung (Obstipation)
  • Durchfälle (Diarrhoe)
  • Gewichtsveränderungen
  • Energielosigkeit
  • Infektanfälligkeit
  • Depressive Verstimmung
  • Allergien
  • Histaminintoleranz
  • Lebensmittelallergien
  • Intoleranzen auf Sorbit, Fruktose oder Laktose

Wir führen Untersuchungen der Darmflora durch und versuchen durch die Gabe von verschiedenen Medikamenten das Gleichgewicht wiederherzustellen.